Hurrikan „Lane“ könnte Millionenschaden verursachen

Der Wirbelsturm „Lane“ wird voraussichtlich nicht auf Hawaii treffen, könnte aber trotzdem zahlreiche Gebäude durch Starkregen oder Überflutungen beschädigen. Die Risikoanalysefirma Corelogic sieht insgesamt 48.000 Häuser mit einem Wiederaufbauwert von insgesamt 8 Mrd. Dollar gefährdet. Laut der Ratingagentur Fitch könnten mögliche Schäden auch die Allianz und AIG treffen. Den größten Hurrikanschäden auf Hawaii in jüngerer Zeit verursachte 1992 der Sturm „Iniki“. Versicherer mussten damals 1,2 Mrd. Dollar zahlen, der ökonomische Schaden betrug mehr als 3 Mrd. Dollar.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Rückversicherer, Top News, Versicherer