Ergo investiert in Auto-Partnerschaften

Einen zweistelligen Millionenbetrag hat der Ergo-Konzern in die Hand genommen, um im umkämpften Geschäftsfeld Automotive voranzukommen. Wer als Versicherer mit Ford, Volvo und anderen Herstellern eng kooperieren will, dessen IT muss dazu in der Lage sein. Das war bislang bei Ergo nicht der Fall. Jetzt hat Karsten Crede, Chef von Ergo Mobility Solutions, eine eigene Lösung für seinen Bereich durchgesetzt. Ergo heuerte die Softwarefirma MSG an, um die SAP S/4 Insurance Suite an die Bedürfnisse des Automotive-Bereichs anzupassen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Versicherer