Allianz beteiligt sich an New Yorker Wolkenkratzer

Allianz Real Estate, der Immobilien-Zweig des Münchener Allianz-Konzerns, hat einen Anteil von 49 Prozent an einer Einheit des New Yorker Bürogebäudes „30 Hudson Yards“ erworben, die 26 Stockwerke umfasst. Dafür zahlte das Unternehmen umgerechnet 342 Mio. Euro, berichtet Reuters. Das Hochhaus ist mit 387 Metern Höhe einer der höchsten Wolkenkratzer der Metropole am Hudson River. Zwei Jahre zuvor hatte sich die Allianz bereits im benachbarten Hochhaus „10 Hudson Yards“ eingekauft.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer