Swiss Re verkauft ReAssure an Phoenix

Der Schweizer Rückversicherer Swiss Re hat einen Käufer für seine britische Abwicklungstochter ReAssure gefunden. Der Run-off-Spezialist Phoenix Group übernimmt die Gesellschaft, die bei dem Verkauf mit 3,25 Mrd. Pfund bewertet wird. Phoenix zahlt für ReAssure 1,2 Mrd. Pfund in bar und den Rest in Form von eigenen Aktien, die Swiss Re und der Minderheitseigner MS&AD unter sich aufteilen. Swiss Re versucht schon länger, die Tochter loszuwerden. Einen geplanten Börsengang hatten die Schweizer wegen zu niedriger Preisvorstellungen abgesagt.

Weiterlesen:
Sie haben im Moment kein aktives Abo. Hier können Sie ein Abo abschließen.

Unseren Abo-Service erreichen Sie unter abo@versicherungsmonitor.de.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Diskutieren Sie mit