Aon-Pensionskasse vor ersten Deals

Der noch recht junge Pensionsfonds des Maklers Aon in Deutschland hat bis dato noch kein Vermögen übertragen bekommen, doch das wird sich 2020 ändern, sagt Andre Geilenkothen, Mitglied der Geschäftsführung bei der Tochter Aon Hewitt, im Interview mit dem Versicherungsmonitor. Eine längere Vorlaufzeit sei bei solchen Projekten normal. Die Auslagerung von Pensionsverpflichtungen an Dritte sei dabei kein Eingeständnis von Problemen eines Unternehmens, sondern eine strategische Entscheidung.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Makler, Nachrichten, Versicherer