Der Versicherungsombudsmann hat weniger zu tun

Beim Versicherungsombudsmann sind im vergangenen Jahr insgesamt 16.928 Beschwerden gegen Versicherer eingegangen, 7,1 Prozent weniger als im Vorjahr. Lebensversicherer und Rechtsschutzversicherer waren dabei am häufigsten Gegenstand der Anträge. Beschwerden gegen Vermittler blieben die Ausnahme. Der Ombudsmann der privaten Krankenversicherer (PKV) hat das Antragsverfahren erleichtert. Kunden, deren Anbieter weder beim PKV- noch beim Versicherungsombudsmann mitmachen, haben seit dem 1. Januar eine neue Anlaufstelle.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Makler, Nachrichten, Top News, Versicherer