Gothaer setzt auf den Mittelstand

Die Gothaer will sich in den kommenden fünf Jahren noch stärker auf das Industrie- und Gewerbegeschäft konzentrieren. Das geht aus ihrem neuen Strategieplan „Ambition 25“ hervor. Mit dem Ergebnis für 2020 ist Konzernchef Oliver Schoeller trotz der Krise zufrieden, auch wenn das Konzernergebnis von 115 Mio. Euro auf 70 Mio. bis 80 Mio. Euro eingebrochen ist. Das Neugeschäft war vor allem in der Sach- und der Krankenversicherung stark.

Weiterlesen:
Sie haben im Moment kein aktives Abo. Hier können Sie ein Abo abschließen.

Unseren Abo-Service erreichen Sie unter abo@versicherungsmonitor.de.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Diskutieren Sie mit