Videobotschaft vom falschen Chef

Cyberversicherer müssen sich in Zukunft neben Hackerangriffen mit einer weiteren Gefahr auseinandersetzen, warnt das Beratungsunternehmen Cybercube. Manipulierte Videos wie eine Ansprache vom britischen Premier Boris Johnson oder Audiodateien von Firmenchefs, durch künstliche Intelligenz kaum zu unterscheiden vom Original, könnten die Reputation und die Stabilität ganzer Firmen ins Wanken bringen und hohe Schäden verursachen. Die sogenannte Deepfake-Betrugsmasche erhält durch die Covid-Pandemie zusätzlichen Auftrieb.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Rückversicherer, Top News, Versicherer