Greensill: Der erneute Sündenfall

 Herbert Frommes Kolumne  Der Greensill-Skandal sorgt für Déjà-vu-Erlebnisse. Denn vieles ähnelt dem großen Bankenkrach von 2008. Damals musste die US-Regierung den Versicherer AIG mit 182 Mrd. Dollar retten, weil er minderwertige Hypotheken gegen den Ausfall der Schuldner versichert hatte. Bis heute betonen Versicherungsmanager, ihre Branche habe die Krise 2008 unbeschadet überstanden. Bei dem AIG-Skandal habe es sich nicht um Versicherung gehandelt. Umso spannender, dass es auch bei Greensill Versicherer waren, die faule Kredite veredelten.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Herbert Frommes Kolumne, Kommentare, Top News