Balance-Akt Solvency II

Die Überarbeitung der Eigenkapitalregeln Solvency II ist ein kniffeliger Balance-Akt. Darin waren sich die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion bei der Jahrestagung der Deutschen Aktuarvereinigung einig. Aus Sicht von deutschen Versicherern und BaFin kommt es vor allem darauf an, dass der sogenannte Solvency II-Review auf nationaler Ebene möglichst ausgeglichen ausfällt. Stein des Anstoßes ist die von der europäischen Aufsicht Eiopa vorgeschlagene Änderung der Extrapolationsmethode der Zinskurve für langlaufende Verträge. Darunter würden vor allem deutsche Lebensversicherer leiden.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Top News, Versicherer