Scor übertrifft schon jetzt Ergebnis von 2020

Der französische Rückversicherer Scor erholt sich vom Corona-Jahr 2020. Obwohl die Pandemie-bedingten Schäden immer noch hoch sind und Naturkatastrophen mit 708 Mio. Euro zu Buche schlagen, konnte das Unternehmen seinen Nettogewinn nach den ersten neun Monaten 2021 auf 399 Mio. Euro steigern – das ist mehr als im gesamten Jahr 2020. Die Solvenz-Quote liegt sogar höher als von Scor gewünscht. Das soll ein Aktienrückkaufprogramm richten.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Rückversicherer, Top News