D&O-Anbietern droht Milliardenschaden durch Bayer

Der D&O-Markt kämpft noch mit den Schäden aus dem VW-Dieselskandal und den Abstürzen der Boeing 737 Max-Maschinen, da droht den Anbietern ein weiterer Großschaden. Die Kanzlei Tilp Rechtsanwaltsgesellschaft hat in Deutschland ein Kapitalanleger-Musterverfahren gegen den Bayer-Konzern gestartet wegen der Übernahme des US-Biochemiekonzerns Monsanto. Es geht um mehr als 1 Mrd. Euro.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Industrieversicherung, Nachrichten, Top News, Versicherer