Bayer-Klage wird deutlich umfangreicher

Das Kapitalanleger-Musterverfahren gegen den Bayer-Konzern hat viel Zulauf. Bis zum Ablauf der Frist Ende 2021 haben sich 70 weitere Kläger dem Verfahren angeschlossen, darunter auch Versicherer und Pensionsfonds aus Deutschland. Das hat die Summe des geforderten Schadenersatzes fast verdoppelt – schlechte Nachrichten für die D&O-Versicherer von Bayer. Sie sind nicht nur betroffen, falls der Konzern nach einem Urteil ehemalige Manager in Haftung nimmt, sondern könnten über eine Spezialklausel auch direkt zur Kasse gebeten werden.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.