Verbot von Lösegeldzahlungen kann böse Folgen haben

Bei einem Verbot der Versicherung von Lösegeldzahlungen laufen Regierungen Gefahr, das Kind mit dem Bade auszuschütten, warnt die Geneva Association. Zwar könnte eine solche Regelung einige Kriminelle von Cyberattacken abhalten. Gleichzeitig bestehe aber die Gefahr, dass die Geldübergaben heimlich erfolgen und sich die Angreifer noch bösartigere Angriffsformen überlegen. Außerdem könnten gerade kleine Firmen auf Cyberversicherungen verzichten, obwohl diese viel mehr bieten als nur die finanzielle Absicherung, betont die Geneva Association.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.