Allianz: Preiserhöhungen gehen weiter

Durch die steigende Inflation haben sich die Schäden bei der Allianz um rund sechs Prozent verteuert. Um gegenzusteuern, wollen die Münchener ebenso wie die Generali die Preise erhöhen. Finanzchef Giulio Terzariol hält Preiserhöhungen in der Kfz-Versicherung im zweistelligen Bereich für möglich. Nach den hohen Rückstellungen für den Structured Alpha-Skandal folgt die nächste größere Belastung für die Allianz im dritten Quartal. Dann wird der Versicherer seine Verluste aus dem Teilverkauf seines Russlandgeschäfts verbuchen.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.