Epple: „ESAP mit Priorität vorantreiben“

Die EU setzt beim Umbau der Wirtschaft hin zu mehr Klimafreundlichkeit nicht zuletzt auf die Investitionen der Privatwirtschaft. Die Versicherer etwa sollen mit ihren Beitragsmilliarden per nachhaltiger Geldanlage zur Transformation beitragen. Mit ihren verschiedenen Regulierungsvorhaben ist die Union auf dem richtigen Weg, waren sich Roman Sauer von der Allianz und Harald Epple von der Gothaer in einem Mediengespräch des GDV einig. Sie warnten aber vor zu viel Komplexität und in der Folge vor einer Verspätung der wichtigen ESAP-Datenbank (European Single Access Point).

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.