PKV kritisiert Zuschuss zur sozialen Pflegeversicherung

Die privaten Krankenversicherer (PKV) werden nicht müde, eine Bevorzugung der sozialen Pflegeversicherung gegenüber der privaten Pflegepflichtversicherung anzuprangern. Aktuell ist ihnen der erneute Bundeszuschuss in Höhe von 1 Mrd. Euro für die soziale Pflegeversicherung ein Dorn im Auge, weil das private Pendant wieder leer ausgeht. Die Privatversicherten müssen sich als Steuerzahler am Corona-Pflege-Rettungsschirm beteiligen. Sie profitieren aber nicht von ihm, sondern die pandemiebedingten Zusatzbelastungen selbst tragen, moniert der PKV-Verband.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.