Signal Iduna und Penta pausieren Kooperation

 Exklusiv  Im Februar 2022 hatte die Signal Iduna stolz die Zusammenarbeit mit der Online-Bank Penta verkündet. Das Fintech sollte Policen der Dortmunder verkaufen, und der Versicherer warb im Gegenzug mit Sonderkonditionen neue Geschäftskunden für die Digitalbank. Damit ist vorerst Schluss. Grund ist die Übernahme von Penta durch den französischen Konkurrenten Qonto. Der Versicherer und die Neobank wollen aber weiterhin kooperieren.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.