Autorenarchiv

Kaja Adchayan, geboren 1996, schreibt über die Versicherungsbranche im In- und Ausland.

  • Lemonade sammelt bei Börsengang 319 Mio. Dollar ein

    Der US-Versicherer Lemonade macht Nägel mit Köpfen: Nachdem das Insurtech Anfang Juni die Registrierung für Stammaktien bei der US-Börsenaufsicht SEC eingereicht hatte, folgt nun der Vollzug. Das 2016 gegründete Start-up hat am Donnerstag bei seinem Börsengang in New York 319 Mio. Dollar (283 Mio. Euro) eingesammelt. Insgesamt wurden elf Millionen Aktien für einen Preis von 29 Dollar pro Stück ausgegeben. Mit dem eingenommenen Geld will Lemonade weiter wachsen, auch wenn darunter die Profitabilität leidet. … Lesen Sie mehr ›

  • BaFin sieht keine Altersdiskriminierung in Kfz

  • ADAC lockt mit Telematik-Angebot

  • Lime wählt Allianz als globalen Versicherungspartner

    Nach nur einem Jahr trennen sich die Wege des Versicherers HUK-Coburg und des E-Scooter-Anbieters Lime. Das Start-up wollte eine globale Lösung und hat sich einem neuen Partner, dem Assistance-Dienstleister Allianz Partners, zugewandt. Die beiden Unternehmen sind eine globale strategische Partnerschaft eingegangen, die zunächst auf zwei Jahre festgelegt ist. Ziel der Zusammenarbeit sei es, die Fahrt auf den E-Scootern sicherer zu machen. Dafür setzen Allianz und Lime auf Helme und lokale Sicherheitstrainings. … Lesen Sie mehr ›

  • Delvag ernennt Chief Underwriter

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Lufthansa-Versicherer Delvag hat Tobias Winkler (Bild) zum Leiter der Erst- und Rückversicherung ernannt. Der 37-Jährige verantwortet ab dem 1. Juli als Chief Underwriter die Sparten Luftfahrt, Transport und Rück. Außerdem: Bei der Kanzlei Bach Langheid Dallmayr hängt Mitgründer Theo Langheid seinen Job als Anwalt an den Nagel. Der Industrieversicherer MSIG Insurance Europe verstärkt sein Vertriebsteam in Deutschland. BVK-Vizepräsident Ulrich Zander wurde als Past-Chairman des europäischen Vermittlerdachverbandes BIPAR bestätigt, und der Vorstand der VGH begrüßt … Lesen Sie mehr ›

  • Hiscox: Corona wird uns noch lange beschäftigen

     Exklusiv  Eigentlich wollte der Versicherer Hiscox in diesem Jahr eine große Party feiern. Seit 25 Jahren ist das britische Unternehmen hierzulande aktiv. Deutschlandchef Robert Dietrich macht sich darum die wenigsten Sorgen. Ihm ist klar: Die Corona-Krise wird nicht in wenigen Wochen Geschichte sein. Sie wird ihre Spuren hinterlassen – in der Wirtschaft ebenso wie bei den Versicherern. An seinen ambitionierten Zielen für das Jahr 2020 hält der Versicherer dennoch fest, obwohl das Neugeschäft in den Krisenwochen um 30 Prozent … Lesen Sie mehr ›

  • Pandemie-Pool: GVNW will mitreden

    Der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW) schaltet sich in die Diskussion um die Gründung einer privatwirtschaftlich-staatlichen Pandemieversicherung ein. Der Verband findet, dass die Interessen der Versicherungsnehmer in den aktuellen Vorschlägen des GDV nicht ausreichend berücksichtigt werden. Besonders beim Konzept einer Pflichtversicherung und bei der Beschränkung auf mittelständische Unternehmen sieht er noch Gesprächsbedarf. … Lesen Sie mehr ›

  • Lemonade will Viertelmilliarde Dollar einsammeln

  • ADAC und US-Accelerator Plug and Play kooperieren

  • BHSI mit neuer Chefin für Schadenregulierung

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Industrieversicherer Berkshire Hathaway Specialty Insurance (BHSI) hat Katrin Thiel vom Konkurrenten Axa Corporate Solutions abgeworben. Die 48-Jährige leitet seit Juni bei BHSI die Schadenabteilung in Deutschland. Außerdem: Beim Bundesverband der Assekuranzführungskräfte gibt Hans-Ulrich Buß das Zepter aus der Hand. Die Allianz Suisse hat einen neuen Vertriebsleiter. Bei Aegon wird die Unternehmenstransformation zur Chefsache, und bei der FCA räumt Interimschef Christopher Woolard den Platz für Nikhil Rathi. … Lesen Sie mehr ›

  • Marktbereinigung unter Vermittlern erwartet

    Die Übertragung der Aufsicht über die Finanzanlagenvermittler auf die BaFin wird nach Ansicht des Petersmann Instituts zu einer Marktbereinigung führen. In einer Umfrage der Gesellschaft unter 101 Vermittlern gaben 12 Prozent der Befragten an, dass sie ihre Lizenz aufgeben werden. Die deutliche Mehrheit ist jedoch optimistisch und will unter der BaFin-Aufsicht weiter tätig sein. In dem zu erwartenden Verschwinden von Marktteilnehmern sieht das Institut für professionelle Dienstleister im Investment-Vermittlungsgeschäft eine große Chance. … Lesen Sie mehr ›

  • Unternehmen rüsten sich gegen Cybergefahren

    Cyberangriffe werden allmählich von immer mehr Unternehmen als ernstzunehmendes Risiko wahrgenommen. Sie haben im vergangenen Jahr viel Geld in ihre Cybersicherheit investiert. Das hat sich bezahlt gemacht: 2019 sind deutlich weniger Firmen Opfer von Cyberangriffen geworden. Der Anteil sank von 61 Prozent auf 39 Prozent, zeigt der aktuelle Cyber Readiness Report des Versicherers Hiscox. Doch ein Grund zur Freude ist das nicht, denn die verursachten Schäden sind drastisch gestiegen. … Lesen Sie mehr ›

  • Swiss Re ernennt neuen Chef-Underwriter

     Leute – Aktuelle Personalien  Die zum Schweizer Rückversicherer Swiss Re gehörende Geschäftseinheit Life Capital wird Ende des Jahres eingestampft. Damit verliert Thierry Léger, Vorstandschef von Life Capital, seinen Job. Stattdessen wird er Chief Underwriting Officer anstelle von Edi Schmid, der den Konzern verlässt. Außerdem: Deloitte hat einen neuen Leiter für den Bereich Financial Services Industry und das Lloyd’s-Syndikat von Munich Re einen neuen Leiter der Transportversicherung. … Lesen Sie mehr ›

  • KMU: Kaum einer bietet bKV zur Personalakquise an

    In der betrieblichen Krankenversicherung (bKV) sehen private Krankenversicherer seit etlichen Jahren ein Wachstumsfeld. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) scheint die zusätzliche Vorsorgeleistung jedoch wenig Anklang zu finden, wenn es darum geht, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie der Gothaer. Lediglich 10 Prozent der mittelständischen Firmen bieten die bKV an, um junges Personal anzuwerben. Die betriebliche Altersversorgung scheint weitaus beliebter zu sein. … Lesen Sie mehr ›

  • Corona-Hilfsmaßnahmen sind nur wenig bekannt

    Versicherer geben sich in der aktuellen Krise alle Mühe, ihren finanziell in Schwierigkeit geratenen Kunden entgegenzukommen. In einigen Sparten können Beiträge angepasst, gestundet oder gänzlich freigestellt werden. Wie eine Untersuchung des Marktforschungs- und Beratungsinstituts Heute und Morgen zeigt, wurden diese Hilfsmaßnahmen bisher allerdings kaum genutzt. Das liegt nicht zwangsläufig daran, dass sie nicht benötigt werden. Vielmehr hapert es an der Kommunikation der Maßnahmen an die Kunden. … Lesen Sie mehr ›