Verwirrspiel von Blau Direkt und Maxpool

 Herbert Frommes Kolumne  Der Lübecker Maklerpool Blau Direkt hat die Mitkontrolle über den Rivalen Maxpool in Hamburg erworben. Ein solcher Erwerb muss beim Bundeskartellamt angemeldet werden, das seine Entscheidung veröffentlicht. Darüber hatte der Versicherungsmonitor am Donnerstag berichtet. Auf unsere Anfragen vor der Veröffentlichung hatten beide Seiten nicht reagiert. Doch nach dem Erscheinen des Textes gaben sie sich empört. Dabei ist die Sache ganz einfach: Die Maxpool-Eigner können nicht mehr allein entscheiden, sie haben die Mitkontrolle abgegeben.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

2 Antworten »

  1. Anonymous Avatar

    Unbedingt kräfte bündeln. Macht keinen Sinn, wenn jeder Pool irgendwie sein Ding versucht bei den großen hochpreisigen IT Herausforderungen.
    Am Ende schwemmen sonst eh Amazon, Google oder Apple auf den Versicherungsmarkt. (via Linkedin)

  2. Maxpool ist auf Sicht mit Sicherheit ein Übernahmekandidat. Die Frage ist nicht ob, nur wann …. (via Linkedin)

Diskutieren Sie mit