Autorenarchiv

  • Fitch: Versicherer und Insurtechs brauchen einander

    Die Ratingagentur Fitch erwartet künftig mehr Kooperationen zwischen Insurtechs und traditionellen Versicherern. Das sei wichtig, weil marktfremde Technologieunternehmen immer gefährlicher für die Branche werden. In einem aktuellen Bericht über die Lage der Insurtechs attestieren die Analysten dem Markt zudem eine neue Reife, Investoren seien nun wählerischer mit ihren Finanzierungen. Außerdem sieht Fitch das Ende der Markentreue erreicht und warnt damit traditionelle Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

  • HDI Leben baut Vorstand um

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Talanx-Konzern strukturiert die Geschäftsführung der HDI Leben um. Der Versicherer soll profitabler und für Neukunden attraktiver werden. Ab 1. März verantwortet Fabian von Löbbecke (Bild) das Neugeschäft, Bartlomiej Maciaga übernimmt das Aktuariat und die Versicherungstechnik. Der HDI Leben-Chef Sven Lixenfeld bekommt ebenfalls neue Aufgaben. Personalwechsel gibt es außerdem bei Funk, dem Versorgungswerk Klinikrente, Axa XL, Swiss Re Corporate Solutions und HDI Global. … Lesen Sie mehr ›

  • Britische Versicherer sollen Klimawandel ernst nehmen

    Die britische Finanzaufsicht hat die Versicherer in einem Neujahrsbrief davor gewarnt, systemische Risiken wie den Klimawandel zu unterschätzen. Die Pandemie habe der Branche bereits gezeigt, wie schnell es zu Verlusten für den gesamten Versicherungssektor kommen kann. Die Behörde fordert die Unternehmen außerdem dazu auf, sich um ihre finanzielle Widerstandsfähigkeit zu kümmern und sich auf vermehrte Cyberrisiken und höhere Schäden durch Inflation einzustellen. … Lesen Sie mehr ›

  • Claimsforce mit neuem Chief Technology Officer

     Leute – Aktuelle Personalien  Das Hamburger B2B-Insurtech Claimsforce holt sich Verstärkung und ernennt den Informatiker Philipp Deutscher zum Chief Technology Officer. Er soll die Organisation des noch jungen Unternehmens aufbauen und digitale Lösungen weiterentwickeln. Personalveränderungen gibt es auch bei der Waldenburger Versicherung, Axis Capital und Tokio Marine. Außerdem gibt es Neues aus den USA: Chubb hat einen neuen Chef für sein Lebensversicherungs-Geschäft, auch AIG und Berkshire Hathaway Specialty Insurance vermelden Neuzugänge. … Lesen Sie mehr ›

  • HSBC darf Leben-Tochter in China übernehmen

  • „Wir brauchen dringend Versicherer in diesem Land“

     Versicherungsmonitor-Analyse  Der irische Versicherungsmarkt steckt tief in der Krise. Seit 2019 läuft ein Kartell-Verfahren der EU-Kommission gegen die Kfz-Versicherer im Land. Die Prämien sind viele Jahre lang enorm gestiegen und eine große Belastung für viele Autofahrer. Auch in der Haftpflichtsparte sieht es düster aus. Viele kleine Unternehmen stehen vor dem Aus, weil sie keine bezahlbaren Deckungen mehr bekommen. Die Regierung versucht, die angespannte Situation zu entschärfen – und setzt dabei auch auf Versicherer aus dem Ausland. … Lesen Sie mehr ›

  • Insurtech Hub Munich mit neuen Vorständen

     Leute – Aktuelle Personalien  Der Insurtech Hub Munich hat mit Kathrin Schwidder und Klaus Driever zwei neue Vorstandsmitglieder. Schwidder kommt von der Generali und übernimmt die Schriftführung, Allianz-Manager Driever wird zweiter Stellvertreter des Vorsitzenden Tom van Brulle. Auch im Beirat der Initiative gibt es zwei neue Gesichter. Außerdem: Der Rückversicherungsmakler Guy Carpenter bündelt sein fakultatives Geschäft in Großbritannien und Kontinentaleuropa. … Lesen Sie mehr ›

  • Diese Versicherer wachsen stärker als der Markt

    Acht deutsche Versicherer sind in den vergangenen zehn Jahren konstant stärker gewachsen als der Markt. Zu dem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Beraters Zeb. Unter den sogenannten Outperformern sind große Player wie die HUK-Coburg, aber auch die kleine Wertgarantie. Als Schlüssel zum Erfolg identifizieren die Autoren eine klare Produkt- und Vertriebsstrategie. Außerdem halten sie Spezialisten für erfolgreicher als Generalisten. … Lesen Sie mehr ›

  • 3,25 Euro für eine neue Adresse

     Digitale Trends 2022  Wenn ein Kunde umzieht und vergisst, die neue Adresse bei seinem Versicherer anzugeben, kann das für das betroffene Unternehmen zur Datenjagd werden. Das Start-up Complero will deshalb Firmen dabei helfen, den Kontakt zu ihren Bestandskunden zu halten. Dazu hat das junge Unternehmen eine künstliche Intelligenz (KI) entwickelt, die vorhersagen soll, wann ein Kunde den Job wechselt, umzieht oder heiratet – und sich damit auch Adresse, Telefonnummer und vielleicht sogar Bankdaten ändern können. … Lesen Sie mehr ›

  • South wird Marsh-Chef, Doyle steigt auf

     Leute – Aktuelle Personalien  Führungswechsel an der Spitze des Maklers Marsh: Martin South, bislang Chef von Marsh USA und Kanada, löst John Doyle ab, der Group President und Chief Operating Officer bei der Obergesellschaft Marsh McLennan wird. Außerdem: Beim Makler und Berater Willis Towers Watson gibt es im kommenden Jahr vier neue Gesichter im Verwaltungsrat, darunter eine prominente Versicherungsmanagerin. Lemonade holt unterdessen den erfahrenen Sean Burgess als Schadenchef ins Unternehmen. Der Makler Oneglobal verstärkt sich mit einer Expertin für den Bereich Risk & Compliance, und Hiscox beruft einen neuen Chef für das Haftpflichtgeschäft im Londoner Markt. … Lesen Sie mehr ›

  • Allianz UK ernennt ersten Chief Analytics Officer

     Leute – Aktuelle Personalien  Die Allianz UK will im Bereich Daten und Analytik wachsen und hat dafür die Position des Chief Analytics Officer neu geschaffen. Den Posten übernimmt der Willis Towers Watson-Manager Chris Varley. Außerdem: Der im Sommer übernommene britische Versicherer RSA bündelt sein Spezialversicherungsgeschäft mit dem seines neuen Mutterkonzerns Intact. Neuigkeiten gibt es auch beim Verein Hanseatischer Transportversicherer, der Brancheninitiative Bipro und beim Verband Deutscher Versicherungskaufleute. … Lesen Sie mehr ›

  • BdV wettert gegen legalen Betrug „made in Germany“

    Der Bund der Versicherten (BdV) feuert erneut gegen die deutschen Lebensversicherer. Deren Geschäft bezeichnet Verbandschef Axel Kleinlein nicht zum ersten Mal provokant als legalen Betrug. Seine Kritik: Die Branche würde ihren Kunden ein falsches Sparprodukt vorgaukeln, mit deutlich zu hohen Lebenserwartungen kalkulieren und obendrein die Kontrolle über das Garantiegeschäft verlieren. Die Zinszusatzreserve nennt Kleinlein ein Feigenblatt. … Lesen Sie mehr ›

  • GDV für Opt-Out bei Elementarschutz

    Als Reaktion auf die zunehmenden Extremwetter-Ereignisse wollen die deutschen Versicherer ihre Wohngebäudepolicen in Zukunft nur noch inklusive Elementardeckung verkaufen. Bestehende Verträge sollen um den Schutz ergänzt werden. Nur wer ausdrücklich den Schutz nicht will, kann ihn abwählen. Dazu benötigt es eine gesetzliche Änderung, die die Politik schnell umsetzen müsse, drängt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in einem mahnenden Positionspapier. Die Versicherer fordern auch weitere Maßnahmen, darunter Bauverbote in gefährdeten Gebieten. … Lesen Sie mehr ›

  • 20 Jahre Metallrente: Versorgungswerk zieht Bilanz

  • Indien: Gigantischer Börsengang für Staatsversicherer

    Die indische Regierung will die bisher in staatlicher Hand befindliche Life Insurance Corporation of India (LIC) noch im laufenden Geschäftsjahr an die Börse bringen. Indien erwartet damit ein Rekordbörsengang und vielleicht sogar die zweitgrößte Aktienplatzierung in der Versicherungswelt. Die LIC ist der größte Lebensversicherer des Landes und besitzt Vermögenswerte von mehr als 440 Mrd. Euro. Der Börsengang des Versicherers ist Teil einer Privatisierungs-Strategie der Regierung, mit der das Land seinen Haushalt sanieren will. … Lesen Sie mehr ›