Allianz verschärft Tempo beim Klimaschutz

Die Allianz hat sich eine Richtlinie für den Umgang mit der Öl- und Gasindustrie auf der Versicherungs- und der Kapitalanlageseite verpasst. Ab 1. Januar 2023 will der Konzern viele neue Projekte nicht mehr versichern, ab Juli 2023 bestehende Verträge nicht verlängern. Die eigenen Emissionen sollen bis 2030 die Netto-Null erreichen. Die Umweltaktivisten von Urgewald loben den Schritt, sehen aber noch Luft nach oben – und jetzt die Munich Re in der Pflicht. … Lesen Sie mehr ›

Bätes Gehalt steigt trotz Structured Alpha

Allianz-Chef Oliver Bäte hat 2021 mehr verdient, obwohl der Konzern 3,7 Mrd. Euro für den Structured Alpha-Skandal in den USA zurückstellen musste. Bäte erhielt brutto 6,96 Mio. Euro, verglichen mit 6,39 Mio. Euro im Vorjahr. Grund dafür ist der starke operative Gewinn im Jahr 2021. Bei den meisten Vorstandsmitgliedern war die Gehaltsentwicklung positiv, Deutschlandchef Klaus-Peter Röhler machte einen großen Sprung nach oben. Spannend sind die im Bericht genannten Anforderungen des Aufsichtsrats an die individuellen Vorstandsmitglieder – sie zeigen, wo der Konzern unzufrieden ist. … Lesen Sie mehr ›

Townsend leitet neue Allianz-Einheit

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Allianz-Konzern hat ein neues Ressort geschaffen, das sich dem globalen Mittelstand widmet. Die Leitung der Global Commercial Insurance übernimmt Allianz-Vorstand Christopher Townsend. Außerdem: Hiscox regelt die Nachfolge an der Gruppenspitze. Die britische Tochter von Covéa hat einen neuen Chef. Das Lloyd’s Council bekommt eine neue stellvertretende Vorsitzende. AIG und Axa XL vergrößern ihre Teams in Deutschland. … Lesen Sie mehr ›