7 Mio. Euro für Claimsforce

Das Hamburger Insurtech Claimsforce hat 7 Mio. Euro von Investoren eingesammelt. Damit steigert das Softwareunternehmen sein Funding auf insgesamt 9 Mio. Euro. Mit dem Geld will der Spezialist für Schadenregulierung sein Angebot ausbauen und die Internationalisierung angehen. Die Belegschaft soll bis 2021 deutlich wachsen. … Lesen Sie mehr ›

Lohmann: Krise als Chance begreifen

Hohe Schäden, sinkende Nachfrage, Einschläge bei den Kapitalanlagen – die Corona-Krise zieht auch die Versicherungsbranche arg in Mitleidenschaft. Sie eröffnet aber auch große Chancen, glaubt Christopher Lohmann, Sachversicherungschef der Gothaer. Denn die Pandemie treibt die digitale Transformation mit einem Tempo voran, das bisher niemand für möglich gehalten hatte. Die Gothaer werde nach der Krise ein besseres Unternehmen sein, sagte er bei der Online-Konferenz „Versicherung 2030“ des Berliner Start-ups Emil. … Lesen Sie mehr ›

Großes Potenzial für KI im Schadenbereich

 Versicherungsmonitor – Analyse  Mit künstlicher Intelligenz (KI) wollen Versicherer wie die Allianz-Tochter AGCS ihr Schadenmanagement beschleunigen und Versicherungsbetrug effektiver bekämpfen. Berater Stephan Maier vom Beratungsunternehmen EY Innovalue hält das Potenzial für enorm. Er rät Versicherern, sich nach interessanten Kooperationspartnern umzusehen und prophezeit eine dritte Insurtech-Welle aus dem Dienstleistungsbereich. Sein früherer Kollege Nils Mahlow tritt mit seinem frischgegründeten Unternehmen Claimsforce für mehr Kundenzufriedenheit und niedrigere Kosten im Schadenfall an. … Lesen Sie mehr ›