Archiv ‘Direktversicherer’

Allianz holt Stuhldreier von der HUK

 Leute – Aktuelle Personalien  Führungsbeben bei deutschen Direktversicherern: Uwe Stuhldreier, langjähriger Vorstand für Vertrieb und Marketing bei HUK24, dem Direktversicherer von Deutschlands größten Kfz-Versicherer HUK-Coburg, wechselt zum schärfsten Konkurrenten. Zum 1. April 2025 wird er Deutschland-Chef von Allianz Direct, dem europäischen Direktversicherer des Münchener Konzerns. Für die HUK ist der Wechsel ein herber Verlust, für Stuhldreier eine große Herausforderung. … Lesen Sie mehr ›

DEVK-Tochter Freeyou gibt Kfz-Geschäft auf

 Exklusiv  Die Freeyou Insurance in Legden bei Münster stellt ihr Kfz-Versicherungsgeschäft ein. Das Unternehmen, eine Tochter des Kölner Versicherers DEVK, bestätigte entsprechende Informationen des Versicherungsmonitors. In anderen Sparten wie Reparaturkosten- und Sachversicherungen will der kleine Anbieter aktiv bleiben und künftig eine private Cyber-Versicherung auf den Markt bringen. Was mit dem bestehenden Kfz-Bestand geschieht, ist noch unklar. … Lesen Sie mehr ›

DFV bietet Fan-Policen für Eintracht Frankfurt

Die langjährige Partnerschaft der Deutschen Familienversicherung AG (DFV) mit Eintracht Frankfurt geht in die nächste Runde: Der Direktversicherer aus Frankfurt bietet seit März dieses Jahres Mitgliedern des Fußballvereins spezielle Policen an. Etwa 120.000 Mitglieder des Vereins können fortan vergünstigte Versicherungen auf digitalem Wege abschließen. Das Angebot startet mit Haftpflicht-, Zahnzusatz-, Krankenhauszusatz- und ambulanten Zusatzpolicen. … Lesen Sie mehr ›

Versicherung versus Verbraucherzentrale

 The Long View – Der Hintergrund  Eine Vertriebsaktion der SV Sparkassenversicherung hat ihr eine Abmahnung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg eingebracht. Der Versicherer wollte Gebäudeversicherungskunden eine vierjährige Vertragsverlängerung zu stark reduzierter Prämie anbieten, wenn sie auf eine Beratung verzichten. Interessanterweise sind weder das Angebot der SV noch die Argumentation der Verbraucherzentrale rechtlich zulässig. Andererseits lässt der Gesetzgeber beträchtliche Bestandsprovisionen für die stillschweigende Verlängerung von Bestandsverträgen zu. Der Fall zeigt daher deutlich den fragwürdigen Verbraucherschutz des Gesetzgebers. … Lesen Sie mehr ›

Stuhldreier: Allianz Direct macht mich nicht nervös

Bei dem Allianz-Direktanbieter Allianz Direct sollen unter anderem drastische Kostensenkungen den Weg zum Erfolg ebnen. Den schärfsten Konkurrenten im Direktversicherungsbereich lässt das kalt. Die Ankündigung mache ihn nicht nervös, betonte Uwe Stuhldreier (Bild: zweiter von links), Vertriebs- und Marketingvorstand des Direktversicherers HUK24, beim Handelsblatt Insurance Summit. Sein Unternehmen stehe in der laufenden Wechselsaison in der Kfz-Versicherung bislang gut da, berichtete er. „Die Brust ist gerade noch etwas breiter geworden.“ … Lesen Sie mehr ›

Neue Finanzchefin für Zurichs Industrieversicherung

 Leute – Aktuelle Personalien  Der Versicherer Zurich hat eine Nachfolgerin für den einstigen Chief Financial Officer Commercial Insurance Paolo Mantero gefunden: Sarah Maillet wird den Bereich ab Juni 2022 verantworten. Außerdem: Der Industrie- und Rückversicherer Everest gibt die künftigen Leiter für Deutschland, Frankreich und Spanien bekannt, und die Zurich-Tochter DA Direkt ernennt René Billing zum Vorstand Produkte und Analytics. Personelle Veränderungen gibt es auch bei der Hanse Merkur-Tochter Berlin Direkt. … Lesen Sie mehr ›

Stamm wird neuer Vertriebschef bei Allianz Direct

 Leute – Aktuelle Personalien  Allianz Direct ernennt mit Nils Stamm einen zentralen Chief Marketing and Sales Officer für alle Länder, in denen der Direktversicherer tätig ist. Außerdem: Bei der Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung wird Claudia Picker zur stellvertretenden Vorsitzenden ernannt, und der Risikochef des Bermuda-Rückversicherer Conduit Re bekommt ein zusätzliches Betätigungsfeld. Das Lloyd’s-Syndikat Dale Underwriting Partners wirbt zwei Experten von MS Amlin ab. … Lesen Sie mehr ›

Verti will den Markt schlagen

Der Kfz-Versicherer Verti, der zum spanischen Mapfre-Konzern gehört, hat im vergangenen Jahr gut zugelegt und will auch weiterhin schneller als der Markt wachsen. Großes Potenzial sieht die Gesellschaft, die eigentlich als Direktversicherer unterwegs ist, im Geschäft mit Partnern wie Autohändlern. Die Spanier sind allerdings nicht in allen Ländern auf Expansionskurs. Aus einigen Regionen hat sich Mapfre zurückgezogen. Chef Antonio Huertas stört, dass der Konzern nicht überall so innovativ sein kann, wie er will. Er sieht sich von Versicherungsaufsehern ausgebremst. … Lesen Sie mehr ›

Allianz Direct startet in Spanien

Der neue Direktversicherer der Allianz ist jetzt auch in Spanien an den Start gegangen und hat sich dafür die lokale Gesellschaft Fénix Directo einverleibt. Seit dem heutigen Donnerstag könnten spanische Kunden schnell, einfach und hundert Prozent digital Kfz-Versicherungen bei der Allianz Direct abschließen, teilte das Unternehmen mit. Weitere Sparten wie Hausrat- und Haftpflichtpolicen sollen folgen. Damit ist die Allianz Direct in vier Ländern vertreten und hat ihr erstes Etappenziel erreicht. … Lesen Sie mehr ›

Signorelli wird Industriechefin bei Zurich

 Leute – Aktuelle Personalien  Sierra Signorelli ist neue Chief Executive Officer Commercial Insurance und Mitglied der Geschäftsleitung beim Schweizer Versicherer Zurich. Sie folgt auf James Shea, der das Unternehmen verlässt. Außerdem bekommt der Direktversicherer Verti mit Alfredo Castelo einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Der Gewerbe- und Industrieversicherer Chubb hat einen neuen Leiter für das Feuer-Industriegeschäft in Deutschland und Österreich. Personelle Veränderungen gibt es auch beim Insurtech Friendsurance, beim britischen Start-up Tractable und bei Liberty Specialty Markets. … Lesen Sie mehr ›

Die persönliche Versicherungsmaschine

 The Long View – Der Hintergrund  Die Digitalisierung der Versicherungswirtschaft ist schon weiter fortgeschritten, als viele denken. Eine persönliche Versicherungsmaschine, die vollautomatisiert, effizient und datengetrieben mit den Kunden interagiert und auf ihre Bedürfnisse eingeht, muss keine Utopie bleiben. Dafür braucht es allerdings neue Rahmenbedingungen und eine Weiterentwicklung von Technologie und Organisation. … Lesen Sie mehr ›

McKinsey: Was Versicherer online verbessern sollten

 Exklusiv  Das Beratungsunternehmen McKinsey hat bei 22 deutschen Versicherern untersucht, wie gut sie den Kunden nahtlos über alle Kanäle hinweg bedienen können. Das Ergebnis: Die Versicherer haben ihre digitalen Fähigkeiten in den vergangenen Jahren deutlich ausgebaut, doch von einer bruchfreien „Customer Journey“ kann in der Versicherungsbranche noch keine Rede sein. Viele Versicherer-Websites sind zu voll und laden zu langsam. Ein wesentliches Problem: Wünscht der Kunde persönliche Beratung, gelangt er oft vom Online- zum Offline-Kanal – und kann dann nicht mehr zurück. Auch an anderen Stellen sieht McKinsey Optimierungsbedarf. … Lesen Sie mehr ›