Archiv ‘Vollversicherung’

Weniger Beschwerden über PKV-Unternehmen

 Exklusiv  Der Ombudsmann für die private Krankenversicherung (PKV) hatte 2023 so wenig zu tun wie schon lange nicht mehr. Die Zahl der Anträge von unzufriedenen Kunden ist deutlich gesunken, was vor allem an einem Sondereffekt im Vorjahr lag. Es beschwerten sich aber auch weniger Privatversicherte als im langjährigen Mittel. Die Beitragsanpassungen waren anders als zuvor kein großes Aufreger-Thema. Die meisten Beschwerden bei Ombudsmann Heinz Lanfermann gab es über die Erstattungspraxis bei Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln. … Lesen Sie mehr ›

PKV legt bei Vollversicherten zu

Erstmals seit Jahren konnten die privaten Krankenversicherer (PKV) in ihrem Hauptgeschäftsfeld Vollversicherung 2023 wieder ein Plus bei der Zahl der Versicherten verzeichnen. Zwar ist der Zuwachs nur gering, aber nach einer langen Zeits des Abriebs für die Branche ein Grund zur Freude. Auch der Wechsel von Kunden zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung ist positiv verlaufen. Ein Wermutstropfen: Die Versicherungsleistungen sind im vergangenen Jahr deutlich stärker gestiegen als die Prämieneinnahmen. … Lesen Sie mehr ›

Hallesche sieht Trendwende in der Vollversicherung

Die Hallesche Krankenversicherung registriert ein stark gestiegenes Interesse an der privaten Vollversicherung. Das Neugeschäft in diesem Segment ist 2023 so gut gelaufen wie noch nie, berichtet Christoph Bohn, der Chef der Alte Leipziger-Hallesche Gruppe. Er führt das auf die schlechtere Situation in der gesetzlichen Krankenversicherung zurück. Sorgen machen ihm die stark gestiegenen Leistungsausgaben. Positiv bewertet die Hallesche die Initiativen des Bundesgesundheitsministeriums im Bereich der Digitalisierung. Der Versicherer will im ersten Halbjahr 2024 mit der elektronischen Patientenakte starten. … Lesen Sie mehr ›

PKV trotzt schlechten Rahmenbedingungen

In der privaten Krankenversicherung (PKV) driftet der Markt im Kerngeschäft Vollversicherung immer weiter auseinander, nur noch wenige Gesellschaften können zulegen. Darauf weist der Branchendienst Map-Report in seiner aktuellen Bilanzanalyse der PKV hin. Dennoch hält Analyst Reinhard Klages die Branche weiterhin für robust, die Politik mache den Versicherern das Leben nicht leicht. Klages ärgert sich über die mangelnde Transparenz der PKV beim Neugeschäft, lobt aber auch positive Ausnahmen. … Lesen Sie mehr ›

Die Vollversicherung wird differenzierter und digitaler

In den Vollversicherungstarifen der privaten Krankenversicherer (PKV) dominieren zurzeit zwei Trends: Es gibt eine immer weitere Differenzierung der Tarifbausteine, und digitale Gesundheitsanwendungen gewinnen an Bedeutung. Zu diesem Ergebnis kommt das Analysehaus Morgen & Morgen in seinem aktuellen Rating zur PKV-Vollversicherung. Den Anbietern bescheinigt das Unternehmen eine hohe Qualität der Bedingungswerke. … Lesen Sie mehr ›

SDK: Keine steigenden Prämien durch Zinsen mehr

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) geht davon aus, den für dieses Jahr angekündigten Schub in der Vollversicherung zu schaffen. Das erste Halbjahr ist gut gelaufen. 2022 hatte sich der Rückgang bei der Zahl der Vollversicherten fortgesetzt, bei den Leistungsausgaben gab es einen Sprung nach oben. Die SDK ist optimistisch, dass die Zinsentwicklung keinen Anpassungsdruck mehr auf die Prämien machen wird. … Lesen Sie mehr ›

Vollversicherung bringt 65 Prozent der Einnahmen

In der privaten Krankenversicherung (PKV) sind die Leistungsausgaben im vergangenen Jahr stärker gestiegen als die Beitragseinnahmen. Über einen Zeitraum von fünf Jahren betrachtet ist es genau umgekehrt: Die Beitragseinnahmen haben mehr zugelegt als die Ausgaben. Die Bedeutung der Vollversicherung hat dabei zuletzt etwas abgenommen – allerdings auf einem hohen Niveau. Laut dem Rechenschaftsbericht des PKV-Verbands entfielen 2022 aber immer noch 65 Prozent der Einnahmen auf sie. … Lesen Sie mehr ›

PKV wirbt für Kapitaldeckung in der Pflege   

Die privaten Krankenversicherer (PKV) haben die Zahl der Gesamtverträge im vergangenen Jahr um 600.000 Stück auf 37,8 Millionen gesteigert. Treiber war einmal mehr das Geschäft mit Zusatzversicherungen, die Zahl der Vollversicherungen ging dagegen minimal zurück – obwohl mehr ehemals gesetzlich Krankenversicherte ins private System wechselten als umgekehrt. Thomas Brahm, Vorsitzender des PKV-Verbands, positionierte sich gegen eine Anhebung der Versicherungspflichtgrenze und forderte mehr Kapitaldeckung in der sozialen Pflegeversicherung samt steuerlicher Förderung. … Lesen Sie mehr ›

Das interessiert potenzielle PKV-Kunden

Potenzielle Kunden in der privaten Krankenversicherung (PKV) interessieren sich häufiger für eine Vollversicherung als noch vor einigen Jahren und schauen mehr aufs Geld. Zu diesem Ergebnis kommt Jung DMS & Cie in einer Analyse, für die der Maklerpool die Abfragen von Interessenten zur PKV über die Analysesoftware von Morgen & Morgen von Anfang 2020 bis März 2023 ausgewertet hat. … Lesen Sie mehr ›

Ottonova hofft auf die bKV

Der digitale private Krankenversicherer Ottonova setzt in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf den Vertrieb von betrieblichen Krankenversicherungen. Das Münchener Unternehmen ist vor Kurzem in dieses Segment eingestiegen und konnte bereits einen großen Kunden gewinnen. Im Jahr 2022 sind laut dem aktuellen Solvenzbericht sowohl die Prämieneinnahmen als auch die Versicherungsleistungen deutlich gestiegen. Bislang halten sich die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Grenzen. … Lesen Sie mehr ›

Debeka will in der bKV zulegen

Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) entwickelt sich bei der Debeka zum Wachstumsmotor. Der Marktführer in der privaten Krankenversicherung will seine Aktivitäten in dem Bereich ausweiten. Im Jahr 2022 hat die Debeka nach Angaben von Vorstandschef Thomas Brahm ihren Marktanteil in der Krankenversicherung weiter erhöht. Trotz eines leichten Minus bei den Prämieneinnahmen in der Lebensversicherung konnte die Gruppe ihre Position als fünftgrößter Erstversicherer festigen, sagte Brahm. … Lesen Sie mehr ›

SDK will in der Vollversicherung auf die Tube drücken

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) will im laufenden Jahr in der Krankenvollversicherung angreifen. Der neue Vorstandsvorsitzende Ulrich Mitzlaff hat dabei sowohl Kunden im Blick, die noch nicht privat versichert sind, als auch diejenigen, die bei Wettbewerbern sind. „Wir werden die Marktteilnehmer spüren lassen, dass wir da sind“, sagte er. Als wesentliche Herausforderungen für die SDK sieht er die zunehmende Regulierung, die Digitalisierung und den Fachkräftemangel. … Lesen Sie mehr ›

Beitragsanpassungen ärgern PKV-Kunden

 Exklusiv  Die Unzufriedenheit von Versicherten mit den Beitragsanpassungen in der privaten Krankenversicherung (PKV) waren das dominierende Thema, mit dem sich der PKV-Ombudsmann im vergangenen Jahr beschäftigen musste. Sie haben dafür gesorgt, dass die Zahl der Antragseingänge 2022 sprunghaft gestiegen ist. Dabei gab es allerdings einen Sondereffekt. Im Amt des Ombudsmanns ist Kontinuität angesagt: Heinz Lanfermann ist vom Vorstand des PKV-Verbands für eine weitere dreijährige Amtszeit berufen worden. … Lesen Sie mehr ›

PKV verliert Vollversicherte, aber nicht mehr so viele

In der privaten Krankenversicherung (PKV) haben sich im vergangenen Jahr die wesentlichen Trends aus dem Jahr 2021 fortgesetzt: Die Branche ist in der Vollversicherung weiter marginal geschrumpft, die Versicherer haben im Systemwettbewerb mit der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ein positives Wechselsaldo erzielt und die betriebliche Krankenversicherung war der Wachstumstreiber in der Zusatzversicherung. Das zeigen die vorläufigen Branchenzahlen des PKV-Verbands für 2022. … Lesen Sie mehr ›