Bildergalerie: Versicherungsmonitor Breakfast Briefing

Am Donnerstag trafen sich beim sechsten Breakfast Briefing des Versicherungsmonitors rund 50 Versicherer, Makler, Anwälte und weitere Experten im Hotel Mondial am Dom in Köln. Referenten von Markel International, Ernst & Young, CMS Deutschland, IHK Köln, Aon Risk Solutions und Berkshire Hathaway Specialty Insurance diskutierten über die Folgen des Brexit für Versicherer, Makler und Industriekunden. In dieser Bildergalerie zeigen wir Ihnen Impressionen der Veranstaltung.

Impressionen des sechsten Breakfast Briefings

© Versicherungsmonitor/Modusphoto, Lajos Jardai

Die sechste Kurzkonferenz des Versicherungsmonitors hatte das Thema „Der Brexit und die Folgen für Versicherer, Makler und Industriekunden“. Die Briten verlassen die Europäische Union, die Grenzen der Staatengemeinschaft verschieben sich. Der Brexit stellt Versicherer und Industrie vor Probleme. Wie lassen sich Firmen versichern, die in Großbritannien aktiv sind? Wo ist der beste Post-Brexit-Standort für Versicherer?

Die Keynote hielt Frederik Wulff, Hauptbevollmächtigter der deutschen Niederlassung von Markel International in Deutschland. Dr. Andreas Freiling, Leiter Geschäftsbereich Insurance in Deutschland und Europa bei Ernst & Young, sprach über Standortkriterien für Versicherer und Makler. Die Konsequenzen des Brexit für Industriekunden, Makler und Versicherer schilderte Dr. Winfried Schnepp, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Versicherungsrecht sowie Leiter des Geschäftsbereichs Versicherungsrecht bei CMS Deutschland. Alexander Hoeckle, Geschäftsführer International und Unternehmensführung IHK Köln schilderte die Sicht von Städten und Kommunen auf die Standortfrage. Bernd Einmold, Director Carrier Management von Aon Risk Solutions in Deutschland gab eine Bestandsaufnahme darüber, was Risikomanager und Einkäufer jetzt beachten müssen. In der abschließenden Podiumsdiskussion diskutierten Gregor Köhler, President, Northern Europe bei Berkshire Hathaway Specialty Insurance, Dr. Andreas Freiling, Bernd Einmold und Frederik Wulff unter Moderation von Herbert Fromme.

Der Versicherungsmonitor hat für Sie von der Veranstaltung berichtet:

Brexit: Auf den Worst Case vorbereiten von Patrick Hagen am 16. November 2017

Der Versicherungsmonitor wird weitere Kurzkonferenzen veranstalten, die jeweils von 8.30 Uhr bis ca. 11 Uhr dauern und mit einem Frühstück verbunden sind. Wir informieren Sie in Kürze über die nächsten Breakfast Briefings. Alle Informationen zu bisherigen Veranstaltungen finden Sie hier.

Bilder: © Versicherungsmonitor/Modusphoto, Lajos Jardai


Kategorien: Allgemein, Industrieversicherung, Makler, Nachrichten, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit