Münchener Rück sieht beständig hohe Preise

Die Münchener Rück geht davon aus, dass die jüngsten Preiserhöhungen in der Rückversicherung trotz stark gesunkener Schäden aus Naturkatastrophen Bestand haben werden. Auf längere Sicht werde die Nachfrage nach Rückversicherung wegen des größer werdenden Schadenpotenzials zunehmen, sagte Vorstand Torsten Jeworrek. Die versicherten Schäden solcher Katastrophen beliefen sich 2006 auf rund 15 Mrd. $. 2005 waren es laut Münchener Rück wegen der Hurrikanserie 99 Mrd. $.

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit