Norbert Heinen geht zu B&W Deloitte

Norbert Heinen, früher Chef der Gerling Lebensversicherung und Mitglied des Gerling-Konzernvorstands, ist neuer Geschäftsführer des Kölner Beratungsunternehmens B&W Deloitte. Der 52-Jährige gilt hierzulande als einer der profiliertesten Versicherungsmathematiker und ist Vorsitzender der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV). Heinen hatte Gerling im Juni 2006 verlassen, nachdem er sich nicht mit der Talanx-Führung in Hannover über seine künftige Rolle verständigen konnte. Talanx hatte Gerling mit Wirkung vom Mai 2006 übernommen.

B&W Deloitte ist als aktuarielles Beratungsunternehmen für Versicherer, Makler und Rückversicherer tätig. Das Unternehmen gehört zu Deloitte Touche Tohmatsu mit mehr als 18 Mrd. $ Jahresumsatz. In Deutschland sind es mehr als 500 Mio. Euro. Bis 2006 war Kurt Wolfsdorf Deloitte-Chef in Deutschland, bis er in den Vorstand des Ergo-Konzerns wechselte. Herbert Fromme

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit