Bâloise leidet unter der Finanzmarktkrise

Die Schweizer Versicherungsgruppe Bâloise, die hierzulande mit dem Deutschen Ring und der Basler Deutschland aktiv ist, musste in der ersten Jahreshälfte einen deutlichen Rückgang des Gewinns von 470 Mio. Franken auf 274 Mio. Franken hinnehmen. Hintergrund war vor allem das stark gesunkene Ergebnis aus den Kapitalanlagen. Als Konsequenz der Finanzmarktkrise hat der Versicherer inzwischen sein Engagement in Aktien von 13,0 Prozent Ende vergangenen Jahres auf 8,7 Prozent reduziert. Die gebuchten Bruttoprämien stiegen im ersten Halbjahr 2008 um 2,8 Prozent auf 4,6 Mrd. Franken. Der Versicherer geht davon aus, dass er für das Jahr 2008 eine unveränderte Dividende von 4,50 Franken ausschütten kann.Ilse Schlingensiepen

Quelle: Financial Times Deutschland

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Archiv 2006-2012

Diskutieren Sie mit