Hofmeier geht zu Deloitte

Das Beratungsunternehmen Deloitte bekommt prominenten Zuwachs. Helmut Hofmeier, zurzeit noch Vorstand der Gothaer Lebensversicherung, wird Partner im Bereich Actuarial Insurance Solutions.

Gothaer_Hofmeier1

Helmut Hofmeier wechselt von der Gothaer Leben zu Deloitte

© Gothaer

Die Abstinenz von Helmut Hofmeier von der Versicherungsbranche währt nicht lange. Der 48-jährige Mathematiker und Physiker, der Ende September den Gothaer-Konzern verlässt, geht Anfang 2014 als Partner zum Berater und Wirtschaftsprüfer Deloitte. Dort soll der Aktuar den Bereich Actuarial Insurance Solutions ausbauen.

Die Mitteilung, dass Hofmeier sein Amt als Chef der Gothaer Lebensversicherung aufgibt, hatte die Branche im Juli dieses Jahres überrascht. Die Gothaer nannte private Gründe für die Entscheidung. Zunächst hieß es, Hofmeier wolle vorerst keine neue Beschäftigung in der Versicherungswirtschaft annehmen.

Bei Deloitte wird er sich auf die Beratung von Unternehmen beim Umgang mit den künftigen Eigenkapitalregeln Solvency II und weiteren Regulierungsvorgaben konzentrieren. „Als langjähriger Versicherungsvorstand kennt er die Bedürfnisse der Branche aus eigener Erfahrung und kann so Versicherer ganzheitlich und zielgerichtet beraten“, sagt der Deutschland-Chef von Deloitte Martin Plendl laut einer Mitteilung des Unternehmens. Zu Hofmeiers Kunden werden nach Angaben von Deloitte neben Versicherern auch Aufsichtsbehörden, Makler und Investoren gehören.

Ilse Schlingensiepen


Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Personalien, Top News, Versicherer

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.