Munich Re kauft US-Spezialfirma für Wetterrisiken

Der weltweit größte Rückversicherer Munich Re hat die Geschäftseinheit für Wetterrisiken des Konkurrenten Renaissance Re übernommen. Die Münchener wollen künftig verstärkt Investoren im Bereich erneuerbare Energien absichern.

MR_Walkingman_05_72dpi

Munich Re will künftig verstärkt Investoren im Bereich erneuerbare Energien absichern

© Jens Weber, München

Munich Re hat die RenRe Energy Advisors Ltd. (REAL) für einen mittleren zweistelligen Millionen-Dollar-Betrag vom Bermuda-Rückversicherer Renaissance Re erworben.

REAL versichert Firmen gegen Wetterrisiken und handelt mit Wetter- sowie Öl- und Gasderivaten. Zu den Kunden zählen Energieunternehmen aus den USA und weiteren Märkten, die sich vor Umsatzschwankungen aufgrund von unsicherem Wetter schützen wollen. REAL und Munich Re arbeiten schon seit über drei Jahren zusammen.

„Die neue Einheit ergänzt ideal unsere Expertise zu Wettertrends und –risiken und unser bisheriges Geschäftsmodell mit Lösungen für Wetterrisiken“, erklärt Thomas Blunck, Vorstand bei der Munich Re.

Der Rückversicherer bietet schon seit einigen Jahren Wetterderivate an und entwickelt Risikolösungen für Stadtwerke und andere Energieversorger. Zusammen mit REAL will Munich Re neben traditionellen Energieunternehmen auch verstärkt Investoren im Bereich erneuerbare Energien absichern, zum Beispiel gegen unzureichenden Wind oder zu wenig Sonnenstrahlung.

Friederike Krieger


Kategorien: Allgemein, Nachrichten, Rückversicherer

Diskutieren Sie mit

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.