US-Krankenhausgruppe meldet schweren Datendiebstahl

Die US-Krankenhausgruppe Community Health Systems hat den Behörden den Diebstahl von Daten mit persönlichen Angaben über 4,5 Millionen Patienten gemeldet. Die Hacker, die das Unternehmen in China vermutet, nutzten die Sicherheitslücke „Heartbleed“ in der Verschlüsselungssoftware OpenSSL. Das Unternehmen hat eine Cyberpolice.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Industrieversicherung, Nachrichten, Top News