Mapfre bekommt Zuschlag bei Direct Line-Töchtern

Der spanische Versicherer Mapfre erwirbt die deutschen und italienischen Tochtergesellschaften des britischen Direktversicherers Direct Line. Das Unternehmen will verstärkt auf den Online-Verkauf von Kfz-Versicherungen setzen und erhofft sich im Vertrieb von Direktversicherungen größere Anteile in den Märkten Italien und Deutschland.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.