Axa-Ergebnisse besser als erwartet

Im ersten Halbjahr 2017 übertraf der Axa-Konzern die Erwartungen von Analysten und verzeichnete einen Nettogewinn von 3,3 Mrd. Euro. Das ist ein Zuwachs von zwei Prozent gegenüber dem Vorjahr. In der Krankenversicherung drückten der Wegfall eines Gruppenvertrags und die Ergebnisse aus Thailand auf die Prämieneinnahmen. In Deutschland legte die Axa beim Nettogewinn um 100 Prozent auf 267 Mio. Euro zu. Mit den Fortschritten des Sparplans ist Konzern-Chef Thomas Buberl sehr zufrieden.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Text ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Nachrichten, Top News, Versicherer