Solvency II – Proportionalität für alle

 Meinung am Mittwoch  Für einen neu gegründeten Versicherer wie Ottonova stellt sich die Frage nach der Anwendung des Proportionalitätsprinzips beim Aufsichtsregime Solvency II in besonderem Maße. Auch wenn es verständlich ist, dass die Finanzaufsicht BaFin ein großes Interesse an der Unternehmensentwicklung hat, insbesondere bei einer Neugründung, zeigt sich, dass dieses Prinzip in der Realität schwer anzuwenden ist. Proportionalität sollte sich nicht nur an der Risikoexposition, sondern auch an deren Bedeckung durch Eigenkapital bester Qualität orientieren.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Kommentare, Meinung am Mittwoch, Top News