Mittelstand hat mehr Angst vor Hackern

Mittelständler fürchten kein Risiko so sehr wie Cybergefahren. Das ist das Ergebnis der aktuellen KMU-Studie der Gothaer. Im Vorjahr hatte noch die Furcht vor Einbruch und Vandalismus den Spitzenplatz in der Umfrage eingenommen. Allerdings schlägt sich das gestiegene Risikobewusstsein noch nicht im Geschäft nieder, die Zahl der Cyber-Versicherungsabschlüsse stagniert. Immerhin plant fast jedes vierte Unternehmen, sich im Laufe der kommenden zwei Jahre abzusichern. Vor allem günstig soll der Schutz sein.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Analyse, Top News, Versicherer