Allianz startet Joint Venture in Japan

Die Allianz gründet zusammen mit dem Finanzdienstleister Aeon Financial Service ein Gemeinschaftsunternehmen in Japan. Dafür verkaufen die Münchner 60 Prozent an ihrer japanischen Lebensversicherungstochter an den Partner. Damit steigt Allianz wieder ins Neugeschäft in dem Land ein, Allianz Life Insurance Japan befand sich seit einigen Jahren im Run-off. Aeon will das Versicherungsgeschäft in Abstimmung mit den Tätigkeiten von Schwesterfirmen in den Bereichen Gesundheit und Wellness betreiben.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.