Viele offene Fragen beim „Zukunftsfonds“

Die Bundesregierung muss beim geplanten „Zukunftsfonds“ für Beteiligungen an Jungunternehmen eine schnellere Gangart vorlegen. Das fordert die FDP in einer Kleinen Anfrage. Es geht um einen bis zu 10 Mrd. Euro schweren Fonds, der Versicherer und andere Investoren zu mehr Engagement im Bereich Wagniskapital bewegen könnte. Die Maßnahmen sollen 2021 in Kraft treten, schreibt die Regierung. Über die konkrete Ausgestaltung werde noch gesprochen. Die Versicherer sind angesichts der Niedrigzinsen sehr an alternativen Anlagemöglichkeiten interessiert.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Industrieversicherung, Insurtech, Nachrichten, Top News, Versicherer