Streit um Protektor

Verbraucherschützer kritisieren eine geplante Regelung der Regierung für den Sicherungsfonds der Lebensversicherer Protektor. Der Vorstandssprecher des Bundes der Versicherten Axel Kleinlein bemängelt fehlende Transparenz, man habe per Zufall von dem Gesetzesvorhaben erfahren, das sich dem Titel nach mit der Bankenbranche beschäftigt. Erstmals werde geregelt, was passiert, wenn mehrere Lebensversicherer gleichzeitig in Schieflage geraten. Betroffenen Kunden drohe eine Blackbox. Der GDV widerspricht.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Top News, Versicherer