D&O: AIG will Deckungen einschränken

Risikomanager müssen sich beim Einkauf von D&O-Versicherungen weiter auf schwierige Zeiten einstellen. Die Kapazitäten bleiben knapp und die Bedingungen werden sich deutlich verschlechtern. So prüfe AIG, einer der Marktführer in der Sparte, den Ausschluss von Insolvenzrisiken, sagte Dennis Froneberg, Leiter des Bereichs Financial Lines, auf der Euroforum-Haftpflichtkonferenz. Auch Nachmeldefristen sollen künftig verfallen. Das Vorhaben ist rechtlich umstritten. Froneberg sagte nach der Konferenz, er habe dabei immer nur Einzelfallprüfungen gemeint.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Text ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Industrieversicherung, Nachrichten, Top News