Warnung vor Totalschaden für Lebensversicherer

Der Finanzwirtschaftler Hermann Weinmann sieht dringenden Handlungsbedarf, damit die Lebensversicherer ihre Rolle in der staatlich geförderten Altersvorsorge nicht komplett einbüßen. Er empfiehlt eine stärkere Regulierung des Geschäftsmodells, vor allem im Hinblick auf die Kosten. Der Versicherererband GDV soll sich außerdem energischer als bisher gegen Vorwürfe von Kritikern zur Wehr setzen. Weinmann verweist auf das Konzept einer staatlich verwalteten zusätzlichen Vorsorge, die bei vielen Politikern beliebt sei.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.


Kategorien: Abo, Allgemein, Aufsicht & Regeln, Nachrichten, Top News, Versicherer