Generali will Rivalen Cattolica ganz übernehmen

Nachdem er im vergangenen Jahr schon ordentlich Geld in den Versicherer Cattolica aus Verona gesteckt hatte, will Konkurrent Generali die Gesellschaft jetzt ganz kaufen und hat ein Übernahmeangebot unterbreitet. Insgesamt könnte der Deal bis zu 1,2 Mrd. Euro kosten. Cattolica ist einer der größten Versicherer Italiens. Generali könnte mit dem Kauf den bisherigen Marktführer im italienischen Nicht-Leben-Geschäft Unipol überflügeln.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer