Weitere Schätzungen und Hilfen nach „Bernd“

Nach den katastrophalen Überschwemmungen durch das Sturmtief „Bernd“ gibt es weitere Schätzungen zu den versicherten Schäden. Der Münsteraner Versicherer LVM geht für sein Unternehmen mittlerweile von 165 Mio. Euro aus. Der größte Einzelschaden aus einer Elementarschadendeckung ist dabei siebenstellig. Gleichzeitig unterstützt der LVM ehrenamtliche Aufräumhelfer mit einer kostenlosen Unfallpolice.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Rückversicherer, Top News, Versicherer