Wie Vorstände heute sein müssen

 Exklusiv  Die Versicherungswirtschaft wird nicht von außen bedroht, sondern von innen: Von agileren, besseren Gesellschaften, die trägere Marktteilnehmer unter Druck setzen. Das sagt der bekannte Headhunter Christoph Netta (links) im Gespräch mit SZ und Versicherungsmonitor. Und er erklärt, welche Vorstände dafür gebraucht werden. Zusammen mit Inken Peters und Ingo Wagner hat er gerade die neue Firma NWP in München gegründet. Peters kümmert sich vor allem um viele weibliche Führungskräfte. Ihr Fazit: Wenn ein Versicherer in der aktuellen Lage erfolgreich sein will, muss der Vorstand divers sein.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer