Chubb kauft Cigna-Bestände in Asien

Nachdem es mit der Übernahme des US-Rivalen The Hartford im ersten Halbjahr nicht geklappt hat, verkündet der Versicherer Chubb zum Jahresende doch noch einen Milliarden-Deal. Für 5,75 Mrd. Dollar übernimmt das von Evan Greenberg geführte Unternehmen vom Krankenversicherer Cigna eine Joint-Venture-Beteiligung in der Türkei sowie die Unfall-, Zusatz- und Lebensversicherungsbestände in sechs asiatisch-pazifischen Märkten. Chubb will in der Region langfristig wachsen. Vor allem im Digitalvertrieb sieht die Gesellschaft großes Potenzial.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer