Allianz verkauft Lebenbestand in Frankreich

Über 20.000 Sparverträge wechseln den Besitzer: Die Allianz trennt sich in Frankreich von einem geschlossenen Altbestand an Lebensversicherungen. Käufer ist die französische CNP Assurances, einer der größten Lebensversicherer des Landes. Über die Banque Postale, die Muttergesellschaft des Pariser Unternehmens, hatte die Allianz von 2009 bis 2019 ihre Policen vertrieben. Durch den Verkauf wollen sich die Münchener nun weiter auf die Vereinfachung ihres Geschäftsmodells konzentrieren.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

Kategorien: Abo, Allgemein, Nachrichten, Top News, Versicherer