Vier Kläger einigen sich mit Allianz

Das Gericht für den Southern District of New York hat die Namen der vier Kläger veröffentlicht, mit denen sich die Allianz wegen des Skandals um die Structured Alpha-Fonds geeinigt hat. Der Konzern hat gerade für die Vergleiche und mögliche Geldstrafen 3,7 Mrd. Euro zurückgestellt. Zu den Parteien, mit denen sich die Allianz geeinigt hat, gehören der Rüstungshersteller Raytheon und Pensionsfonds aus dem Krankenversicherer-Verbund Blue Cross Blue Shield.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.