Allianz zahlt an Lehrer-Pensionsfonds

Der Pensionsfonds der Lehrer im US-Bundesstaat Arkansas hat sich mit der Allianz auf einen Vergleich geeinigt. Der Fonds hatte bei Investitionen in die umstrittenen Structured Alpha-Fonds der Allianz Global Investors 2020 rund 774 Mio. Dollar verloren. Er erhält jetzt 643 Mio. Dollar, nach Kosten bleiben 507 Mio. Dollar. Die Allianz veröffentlichte am Freitag ihren Geschäftsbericht, in dem auch die Vergütungen der Vorstände beziffert werden. Die variable Zielvergütung sei wegen Structured Alpha um 24 Prozent reduziert worden, teilte der Konzern mit.

Weiterlesen:
Bitte melden Sie sich an.

Noch keinen Zugang? Ein Abonnement können Sie hier abschließen.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.