Hackerangriff trifft französische Krankenversicherer

Es ist ein Cyberangriff von gewaltigem Ausmaß: In Frankreich haben sich Hacker Zugang zu Kundendaten von zwei Dienstleistungsunternehmen verschafft, die für Krankenversicherer Zahlungen abwickeln. Laut französischer Datenschutzbehörde könnten mehr als 33 Millionen Menschen von der Datenpanne betroffen sein. Es geht vor allem um Namen, Geburtsdaten und Sozialversicherungsnummern. Medizinische Informationen sind nach erster Einschätzung nicht gestohlen worden.

Weiterlesen:
Sie haben im Moment kein aktives Abo. Hier können Sie ein Abo abschließen.

Unseren Abo-Service erreichen Sie unter abo@versicherungsmonitor.de.

Dieser Beitrag ist nur für Premium-Abonnenten von Herbert Frommes Versicherungsmonitor persönlich bestimmt. Das Weiterleiten der Inhalte – auch an Kollegen – ist nicht gestattet. Bitte bedenken Sie: Mit einer von uns nicht autorisierten Weitergabe brechen Sie nicht nur das Gesetz, sondern sehr wahrscheinlich auch Compliance-Vorschriften Ihres Unternehmens.

1 Antwort »

  1. Leider werden Cyberangriffe immer mehr – es ist wichtig, sich dahingehend zu informieren und sich bzw. das Unternehmen abzusichern ! (via Linkedin)

Diskutieren Sie mit