SDK setzt auf mobiles Arbeiten

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) hat den Neubau ihrer Hauptverwaltung genutzt, um das Arbeitsumfeld für die Belegschaft neu zu gestalten. Feste Arbeitsplätze wird es bei der SDK nach Abschluss des Umzugs Ende März nicht mehr geben. Die Vorstandsmitglieder müssen sich zwar nicht jeden Tag ein neues Plätzchen suchen, arbeiten aber inmitten ihrer jeweiligen Ressorts. Zwei Tage Homeoffice werden für die Belegschaft zum Dauer-Angebot. … Lesen Sie mehr ›

SDK setzt auf Gesundheitsmanagement

Die Süddeutsche Krankenversicherung (SDK) will ihre Angebote im Gesundheitsmanagement kontinuierlich ausbauen. Die Herausforderung besteht für Vorstand Benno Schmeing darin, bei den Versicherten möglichst frühzeitig Ansatzpunkte für die Entwicklung schwerer und kostspieliger Erkrankungen zu erkennen und ihnen Unterstützung anzubieten. Der private Krankenversicherer setzt dabei insbesondere auf die Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsdienstleister Widecare, ehemals Carelutions. … Lesen Sie mehr ›

PKV sucht Schulterschluss bei Digitalanwendungen

Die privaten Krankenversicherer arbeiten an einer gemeinsamen Linie zur Aufnahme von digitalen Gesundheitsanwendungen in ihr Leistungsangebot. Klar sei bereits heute, dass die Branche bei den sogenannten Apps auf Rezept über das hinausgehen will, was die gesetzliche Krankenversicherung bietet, sagte Benno Schmeing, Vorstand der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK), bei einem digitalen Pressegespräch des Versicherers. Die SDK misst dem Thema Gesundheitsmanagement große Bedeutung bei. Die Kunden suchten zunehmend Orientierung beim Versicherer, so Schmeing. … Lesen Sie mehr ›